Radical Reels Tour 2012

Auch dieses Jahr macht die Radical Reels Tour wieder in Deutschland halt, um dem Publikum ausgewählte Kurzfilme aus dem Bereich Outdoor zu zeigen.

Unter Anderem werden auf der diesjährigen Radical Reels Tour Filme aus den Kategorien Klettern, Tauchen und Freeriding gezeigt.

Der Film „Race for the Nose“ handelt wie Anhänger des Klettersportes wohl schon vermuten können, vom Klettern an „The Nose“. „The Nose“ ist eine der bekanntesten Sportkletterrouten der Welt und befindet sich im Yosemite Nationalpark in den USA. „The Nose“ ist eine viel begangene Kletterroute und ist auch häufig das Ziel von Speedkletterern. Bei „Race for the Nose“ geht es genau um diesen Wettkampf: Wer kann „The Nose“ am schnellsten klettern. Vielen von Euch ist vielleicht der Film „Am Limit“ der Brüder Thomas und Alexander Huber („Huberbuam“) ein Begriff, in dem die Profikletterer eben versuchen diesen Speedrekord aufzustellen. Weitere Topathleten, die sich an der Route seit Jahren und Jahrzehnten versuchen sind Dean Potter, Hans Florine oder auch der Schweizer Speedkletterer Uli Steck.

Auch wieder im Programm der diesjährigen Radical Reels Tour ist ein Trickfilm: In „The Man and the Mammoth“ geht es um einen Höhlenmensch der Steinzeit, der sich mit dem Skifahren und einem Mammut anfreundet.

In der knapp 30-minütigen Dokumentation „This is my Winter“ geht es um den französischen Freerider Xavier de le Rue und seine Freeriding-Erlebnisse des Winters – und diese gehen meist der direktesten aller Linien hinterher.

Der längste Film der Radical Reels Tour 2012 handelt vom Tauchen: in „Deepsea under the Pole“ wagt sich ein französisches Forscherteam unter die Arktis – d.h. es warten beeindruckende Bilder und Aufnahmen der Unterwasserwelt der Arktis auf die Zuschauer der Radical Reels Tour.

Das Programm klingt auf jeden Fall auch dieses Jahr wieder extrem spannend, abenteuerlich und beeindruckend!