Hat Oh Eun-Sun alle 14 Achttausender bestiegen?

Oh Eun-Sun gilt derzeit als erste Frau die alle 14 Achttausender bestiegen hat. Doch es gibt Zweifel ob sie den 8.586 m hohen Kangchendzönga am 06. Mai 2009 tatsächlich bestiegen hat. Der Kangchendzönga liegt zwischen Nepal und Indien und ist der 3. höchste Berg.
Was spricht gegen eine erfolgreiche Besteigung des Kangchendzönga von Oh Eun-Sun am 06. Mai 2009:

–    Das Gipfelfoto:
Das Gipfelfoto von Oh Eun-Sun auf dem Gipfel des  Kangchendzönga zeigt ist sehr unscharf und es nur eine stark vermummte Person zu sehen. Das Foto kann nicht eindeutig beweisen, dass es auf dem Gipfel gemacht wurde. Während andere Gipfelfotos in der gleichen Saison Bergsteiger im Schnee zeigt, ist auf diesem Gipfelfoto nackter Fels zu sehen.

–    Das Seil:
Das Gipfelfoto zeigt Oh Eun-Sun mit einem grünen Seil. Bergsteiger, denen die Besteigung des  Kangchendzönga kurz nach Oh Eun-Sun gelungen ist, berichten dass dieses Fixseil lediglich bis zu einer Höhe von ca. 8.350 Meter von den Sherpas befestigt wurde. Daraufhin erwidert die Koreanerin, dass auf dem Foto ein anderes Seil, das sie benutzt um Kletterutensilien zu befestigen, zu sehen ist.

–    Die Sherpas:
Einige der Begleitsherpas der Koreanerin behaupten gegenüber Oh Eun-Suns schärfster Konkurrentin Pasaban, dass die Koreanerin den Gipfel nicht erreicht hat. Ein anderer Sherpa bestätigt allerdings den Gipfelerfolg.

–    Die koreanische Flagge:
Der Nachfolge-Besteiger der Koreanerin (Jon Gangdal, Norwegen) entdecken die koreanische Flagge ca. 50.60 Meter unterhalb des Gipfels.

–    Das Timing
Die Koreanerin wurde vom Basislager aus beim Aufstieg des 3-höchsten Gipfels der Erde beobachtet. Als die Sicht und das Wetter schlecht wurden, befand sie sich bei ca. 8.300-8.400 Meter. Die Frage, die sich nun stellt, reichen die verbleibenden 3-4 Stunden bis zum Gipfelerfolg aus, um den Gipfel zu erreichen?

Quelle: Korean Times