Wandern um Innsbruck mit Kinderwagen – Von Rum zur Enzianhütte

Innsbruck ist der ideale Ausgangspunkt für Wanderungen in Tirol. Hohe Berge, tiefe Täler und schöne Seen laden zu Wanderungen ein. Malerisch liegt die Nordkette direkt hinter Innsbruck und macht Lust auf Wanderungen. Wenn man allerdings mit Kind und Kegel (insbesondere dem Kinderwagen) reist muss man sich doch ein wenig einschränken was die Touren angeht. Doch die gute Antwort vorneweg – auch mit Kleinkind bietet die Bergwelt um Innsbruck einiges um die Zeit aktiv zu verbringen.

Es gibt einige Wanderoptionen direkt um Innsbruck, aber auch im nahen gelegenen Stubaital die man gut mit dem Kinderwagen bewältigen kann und bei denen sich die Wanderung auch ideal mit einem Aufenthalt auf einer Hütte oder auf einem Spielplatz verbinden lassen – so haben beide Parteien, sowohl die Kids als auch die Erwachsenen ihre Freude an einem Ausflug.

Wanderung zur Enzianhütte

[sgpx gpx=”/wp-content/uploads/gpx/Move_2014_06_19_10_52_21_Trekking.gpx”]

Wer etwa eine Tour von rund 3-4h plant für den kann man die leichte Wanderung zur Enzianhütte empfehlen. Los geht es am Wanderparkplatz oberhalb von Rum – der Parkplatz ist relativ einfach zu finden indem man den Wegweisern zum Karwendelparkplatz von Rum aus folgt. Der Parkplatz liegt etwas oberhalb von Rum und Rum ist seinerseits wiederum 15min Fahrzeit von der Tiroler Landeshauptstadt Innsbruck entfernt.

Direkt am Parkplatz liegt auch gleich ein Waldspielplatz den man gut vor oder auch nach der Tour aufsuchen kann und der schön zum verweilen einlädt. Hier kann man gerne noch mal 1-2h zu verbringen da doch relativ viel für die Kinds geboten wird – von verschiedenen Schaukel, über Rutschen bis hinzu einer Seilbahn finden hier Kids mit verschiedenem Alter ihren Spaß.

Von Parkplatz folgt man den Wegweisern nach oben zum Rechenhof den man ca. nach 30min Gehzeit erreicht – die Strecke führt anfangs stetig nach oben wird dann aber flacher und man kann sich wieder ein wenig erholen.

Auf Höhe des Rechenhofes biegt man rechts Richtung Poschenhof ab – hier führt der Weg weiter nach oben, an der Weggabelung direkt am Poschenhof biegt man nun im weiteren Verlauf nach rechts ab und folgt dem Weg bergab bis zu nächsten größeren Kreuzung (ca. 15min Gehzeit). Dort folgt man dem Wirtschaftsweg zur Enzianhütte (nur dieser Wirtschaftsweg ist für den Kinderwagen geeignet). Nun geht es wieder stetig ca. 30-40 Minuten zur Enzianhütte empor. Man folgt dem Wirtschaftsweg direkt bis zur Hütte – eine Abzweigung davor zu einem Wanderweg kann man getrost ignorieren das der Wirtschaftsweg direkt bis zur Hütte führt.

Auf der Enzianhütte kann man nun im Anschluss schön verweilen und sich ein wenig von den Strapazen des Aufstiegs erholen. Direkt an der Hütte ist auch ein kleiner Spielplatz angeschlossen, der zwar kein wirkliches Highlight ist, aber immerhin besser als nicht.

Nach der kleinen Stärkung geht es dann auch dem gleichen Weg wieder zurück zum Parkplatz. Der Weg hat ca. ein Länge von 5-7km und ist gut in 3-4h zu bewältigen (mit entsprechenden Pausen).