Testbericht: Berghaus – Furnace III Down Jacket

Egal ob auf anspruchsvollen Hoch- oder Wintertouren oder auch bei einfachen Winteraktivitäten: Kleidung welche gut vor der Kälte isoliert und den Körper wärmt hält, ist bei viele Outdooraktivitäten essentiell. Grundsätzlich gibt es verschieden Materialien und Jacken die für den Kälteschutz gemacht sind wie bspw. Fleecejacken oder auch tlw. Softshelljacken. Jedoch kommen diese Materialien bei extrem kalter Witterung immer wieder an ihre Grenzen und dann helfen vor allem Daunenjacken.

Wir haben uns die Berghaus – Furnace III Down Jacket – Daunenjacke einmal genauer angeschaut und die Jacke getestet. Optisch entspricht die Jacke den Erwartungen an eine Daunenjacke. Charakteristische Trennnähte für die Daunenkammern kennzeichnen die
Jacken. Allerdings ist die Jacke für eine Daunenjacke recht dünn.

Gefüttert ist die Jacke mit Gänsedaunen (90/10; Bauschkraft 700 cuin), welche bekannt ist für ihre äußert guten Isolationswerten die in Tests meist deutlich besser abschneiden wie vergleichbare synthetische Daunen. Zusätzlichen Schutz bietet das robuste Außengewebe, welches es erlaubt die Jacke auch bei schlechter Witterung mit Wind und leichtem Schnee
zu tragen.

Besonderes Highlight der Jackenkonzeption ist, dass sie bestmöglich isoliert und je nach Körperregion mit unterschiedlicher Isolationsdicke punktet und somit einen Kompromiss zwischen Lüftung und Wäremschutz bietet. Das so genannte Body-Mapping-Prinzip bestimmt hierbei an welchen Körperteilen besonders viel Isolation und an welchen eher weniger Schutz notwendig ist umso einen idealen Trade Off zwischen Gewicht und Schutz zu gewährleisten. So ist die Jacke unter den Armen weniger gefüttert wie an anderen Stellen.

Bei sehr geringem Gewicht und sehr gutem Packmaß, lässt sich die Jacke bestens im Rucksack verstauen und kann somit auf alle Touren mitgenommen werden. Aufgrund des relativ dünnen Materials lässt sich die Jacke auch unter eine Hardshell anziehen und so lassen sich Isolation und Wetterschutz ideal miteinander kombinieren. Im Test hat sich die Jacke sehr gut beweisen können. Die Jacke hält richtig warm und bietet sehr guten Schutz. Das Verhältnis von Gewicht zum Wärmeschutz ist aus meiner Erfahrung deutlich besser wie bspw. Bei einer Fleecejacke. Bei relativ moderaten Temperaturen ist die Jacke sicherlich zu warm, aber bei längeren Pausen, oder auch wenn im Winter die Temperaturen noch deutlich niedriger sind wird der Einsatz der Jacke sicherlich noch wesentlich wertvoller.
Der Schnitt der Jacke ist relativ eng, so dass die Jacke auch unter Hardshells getragen werden kann, durch die sehr dünne Auflage ist das auch problemlos möglich. Allerdings sollte man im Größengrenzbereich das berücksichtigen und evtl. zur größeren Jacke tendieren. Insgesamt ist die Passform aber äußerst bequem.
Die technische Isolationsjacke ist für all diejenigen geeignet die auch bei kalter Witterung aktiv sein wollen und aus unserer Sicht sehr zu empfehlen. Sicherlich sind die Einsatzszenarien begrenzt, aber bei extremer Witterung und Kälte ist man sehr dankbar über genauso eine Jacke. Preislich liegt die Jacke bei rund 250 Euro und ist sicherlich ihr Geld wert.

Testbericht: Winterjacke Talvi von Finkid

Was für Erwachsene eine Hochtour oder das Eisklettern ist, kann für die Kleinen schon ein ganz normaler Spaziergang im Herbst oder Winter sein. Wenn die Temperaturen draußen sinken und der Regen kommt steigen auch die Anforderungen an die Kleidung bei den Kids – neben guter Temperaturregelung, Wasser- und Winddichte sollte die Kinderkleidung auch robust und bequem sein.

Aus unserer Sicht ist einer der besten Hersteller für hochwertiges Outdoorequipment für die Kleinen der finnische Hersteller Finkid. Finkid hat sich auf die Produktion von Hosen und Jacken und anderen Kleidungsstücken fokussiert und stellt optisch und funktional kindergerecht Kleidung her. Dabei verfolgt Finkid die Philosophie Kindern mit den Kleidungsstücken uneingeschränkte Bewegungsfreiheit zu schaffen und dabei auch noch mit Funktionalität zu punkten, damit die Kids bei jedem Wetter im Freien und der Natur kleine Entdecker sein können.

Für unseren Test haben wir uns passend für die kommende Jahreszeit die Winterjacke Talvi ausgesucht und konnten sie auch schon bei niedrigen Temperaturen und Regen testen.

Die Talvi Winterjacke ist mit ihrer Zipfelmütze einfach eine der schönsten Winterjacken für Kinder. Die Farben sind sehr intensiv, so dass die Kinder auch an dunklen Tagen gut gesehen werden – die Jacke ist in den Farbkombinationen fire/red, sky/elephant, frog/navy und navy/fire erhältlich.

Die Jacke ist gut und sauber verarbeitet, so dass Wind und Regen unseren Kleinen bisher gut warm und trocken gehalten haben. Außerdem ist das Material sehr robust und die Armbündchen der Ärmel verhindern das Hochrutschen der Ärmel. Das Innenfutter ist sehr kuschelig und weich. Eine rundum gelungene Jacke!

Speziell für bei den Kleinen ist wichtig, dass sich die Jacke auch wieder schnell reinigen lässt. Die besondere Oberfläche ermöglicht es die Jacke nach einer Schlammschlacht einfach wieder kurz abzureiben, so dass die Jacke im Anschluss wieder fast wie neu aussieht.

Die Jacke ist wasserfest (beschichtet, Wassersäule 10.000mm, und nach 5x waschen min 5.000mm).

Markant ist das Zipfelmützchen (typisch für Finkid). Dieses kindgerechte Design unterscheidet sich dabei auch von den gängigen Designs der Kleidungsstücke anderer Hersteller.

Preislich spielt Finkid sicherlich schon in der oberen Preisklasse mit, bei schnell wachsenden Kindern ist schon zu überlegen welche Teile wirklich sein sollten und bei welchen Teilen es eventuell auch billigeres Equipment tut. Bei einer Winterjacke haben wir allerdings beschlossen auf Qualität und Funktionalität großen Wert zu legen, da es den Kiddies draußen in der Natur nur wirklich Freude macht, wenn sie trocken und warm bleiben.

Qualitativ ist Finkid aber auf jeden Fall äußerst überzeugend und hochwertig. Attraktiv ist die Marke auch für den Weiterverkauf nach dem Tragen, da die Produkte auch dann noch relativ gute Preise erzielen, was die Anschaffung noch optimaler macht. Die Jacke ist bereits ab Größe 80 erhältlich – also auch schon eine Alternative für ganz kleine Entdecker und fällt normal groß aus.

Warren Miller’s Tickets bestellen

Nicht nur das EOFT ist momentan auf großer Tour auch die Warren Miller’s Tournee ist aktuell in den großen deutschen Städten unterwegs und macht Lust auf die kommende Wintersportsaison.
Bucht eure Tickets direkt über unsere Plattform!

Bitte aktivieren Sie JavaScript um die Termine anzuzeigen.