Wandern im Joshua Tree Nationalpark

Ca. 225 km östlich von L.A. liegt der Joshua Tree Nationalpark – ein wunderschöner Nationalpark, in den sich ein Abstecher auf alle Fälle lohnt.
Der Joshua Tree Nationalpark bietet eine Menge Möglichkeiten an Outdooraktivitäten, wie:
–       Wandern
–       Klettern
–       Bouldern
–       …
In diesem Bericht wollen wir Euch die möglichen Wanderungen vorstellen: Vom 0,4 km kurzen Rundweg bis zur 2-Tageswanderung ist alles dabei – also sollte jeder fündig werden:
Im Joshua Tree Nationalpark gibt es folgende Natur Trails:
–       Arch Rock: 0,5 km langer Rundweg, Start- und Endpunkt ist am White Tank Campground
–       Barker Dam: 1,8 km langer Rundweg, Start- und Endpunkt ist der Barker Dam Parkplatz
–       Cholla Cactus Garden: 0,4 km langer Rundweg durch den Cholla Cactus Garden, ca. 20 Meilen nördlich des Cottonwood Visitor Center
–       Cottonwood Spring: 1,6 km langer Rundweg mit Start und Ende am Cootnwood Spring Parkplatz
–       Hidden Valley: 1,6km langer Rundweg mit Start und Ende an der Hidden Valley Picnic Area – netter Rundweg mit tollen Ausblicken auf die Rocks
–       Hi-View: 2,1 km langer Rundweg der nordwestlich des Black Rock Campingplatzes beginnt.
–       Indian Cove: 1 km langer Rundweg der am westlichen Ende des Indian Cove Campingplatzes beginnt und endet.
–       Skull Rock: 2,7km Rundweg am Jumbo Rocks Campingplatz – Wir haben bei dieser Rundwanderung kurz den Weg verloren, da man die Straße queren muss und wir das nicht gefunden haben… Sehr empfehlenswert auch bei Sonnenauf- bzw. Sonnenuntergang.
Für Rollstuhlfahrer gibt es auch4 sogenannte All-Access Nature Trails (zwischen 0,4 und 0,8 Kilometer lang):
–       Bajada
–       Cap Rock
–       Keys View
–       Oasis of Mara
Neben diesen recht kurzen aber dennoch sehr schönen Nature Trails gibt es auch die folgenden Hiking Trails:
Der mit knapp 26 Kilometer längste Wanderweg im Joshua Tree Nationalpark ist der Boy Scout Trail: Je nach Kondition und Tempo sollte man 1-2 Tage einplanen. Diese mittelschwere Wanderung führt durch die tolle Landschaft des Wonderland of Rocks.
Weitere Wanderungen sind:
–       49 Palms Oasis: Knapp 5 km lange Wanderung an der 49 Plams Oase (Dauer: 2-3 Stunden)
–       Lost Horse Mine: Für die 6,4km lange Wanderung sollte man zwischen 3 und $ Stunden einplanen.
–       Lost Palms Oasis: Die Wanderung ist 11,6 km lang und dauert zwischen 4 und 6 Stunden. Startpunkt ist der Cottonwood Spring oder der Cottonwood Campingplatz. Man wandert durch einen Canyon mit einigen Plamen.
–       Mastodon Peak: Diese Wanderung hat die gleichen Startpunkte wie Lost Palms Oasis und ist 4,8km lang (ca. 2-3 Stunden). Man hat tolle Ausblicke auf die Eagle Mountains und den Salton Sea.
–       Ryan Mountain: 4,8 km lang und man sollte 2-3 Stunden einplanen – auch hier wird man mit tollen Aussichten belohnt: Lost Horse, Queen, Pleasant Valleys.

Optimus Outdoor Campingkocher Crux

Bei längeren Trekkingtouren oder schweren alpinen Aktivitäten zählt jedes Gramm. Jedes zusätzliche Gewicht oder auch umständliche Packmaße sind aktiven Outdoorsportlern ein Dorn im Auge.
Wer nun wenige Kompromisse hinsichtlich Größe und Packmaß bei seinem Camping Kocher machen will, sollte sich einmal den Crux von Optimus genauer anschauen.
Der Crux überzeugt vor allem in drei Punkten:

  1. Gewicht: Der Crux ist ein Leichtgewicht. Mit rund 83 Gramm gibt es kaum vergleichbare Kocher in diesem Segment, was auch die Herzen von Ultraleicht Trekking Fans höher schlagen lässt.
  2. Packmaß: Der Brennerkopf lässt sich einklappen, so lässt sich der Kopf um 90 Grad bewegen und spart damit jede Menge Platz. Durch den Bajonettverschluss kann der Brennerkopf flach an den Fuß geklappt werden und verliert somit im Transportzustand an seinen Ausmaßen. Im zusammengeklappten Zustand ist der Kocher sogar so kompakt, dass er in die Wölbung einer handelsüblichen Gaskartusche passt. Der Kocher verfügt über folgende Maße: Größe (L x B x H): 84 x 57 x 31 mm
  3. Brennleistung: Der Gaskocher schafft eine maximale Leistung von rund 3000 Watt. Somit kann man den Kocher ideal dazu nutzen um unterwegs schnell und effizient einen Kaffee, Tee oder eine Outdoormahlzeit zuzubereiten. Im Schnitt benötigt der Crux rund 3 Minuten um einen Liter Wasser zum Kochen zu bringen. Die durchschnittliche Brenndauer (je nach Einsatz) liegt bei bis zu 90 min bei voller Leistung (230 g Gaskartusche).

Der Kocher macht auf den ersten Blick einen sehr soliden Eindruck, die Verarbeitung ist hochwertig und stabil. Auch die verschiedenen Klappmechanismen sind sehr leicht verständlich.
Die mitgelieferte Tasche aus Neopren sorgt für einen guten und sichereren Transport des Kochers.

Als Brennstoff können alle Schraubkartuschen verwendet werden, mit anderen Kartuschensystemen kann der Kocher bauartbedingt nicht umgehen. Die Kartuschen gibt es bspw. von Primus und Optimus in verschiedenen Größen (450gr, 225gr und 100gr). So kann man je nach Tour die passende Kartusche mitführen.

Einzig bei der Regulierung muss man beim Crux leichte Abstriche machen. Herrschen keine ideale Gegebenheiten muss der Kocher immer wieder nachgeregelt werden und tlw. erlischt die Flamme dabei vollständig. Mit dem passenden Windschutz und dem passenden Topfset lässt sich die Regulierbarkeit aber optimieren und ermöglicht ein sorgenfreies Kochen.

Aufgrund der relativ kleinen Abmessungen des Kocherkopfes ist das Handling vor allem bei großen Töpfen und Pfannen nicht ganz einfach. Mit dem passenden Kochequipment ist der Einsatz aber unbedenklich und die Töpfe stehen sicher auf dem Kocher.

Erfreulich ist, dass der Kocher relativ schnell nach dem Gebrauch auch wieder abkühlt und man in somit schnell wieder verstauen kann. Vor allem für kleine Zwischenmahlzeiten auf Touren ideal.
Sicherlich muss man in einigen Punkten mit etablierten und deutlich größeren Kochern gewisse Abstriche machen (Regulierbarkeit). Aus unserer Sicht ist der Kocher perfekt für Touren in denen der Faktor Gewicht eine Rolle spielt wie z.B. Solotouren, kürzeren Wandertouren übers WE, beim Bergsteigen oder fürs Solowandern. Hier überwiegen eindeutig die Vorteile die der Crux gegenüber anderen Kochern hat.