Virtuelle Bergbesteigung

Der goldene Herbst ist wohl vorbei, der Winter lässt aber noch auf sich warten. Um die Zeit zu überbrücken, lädt SportScheck euch zu einem virtuellen Bergerlebnis ein. Dort könnt ihr euch aus verschiedensten Outdoorsportarten eure Favoriten zusammenstellen – z.B. Klettern, Mountainbiken oder Kajak fahren.

Auf der Website www.erobere-den-berg.de taucht ihr voll und ganz in eure Lieblingssportart ein – am Ende einer kurzen Sequenz seht ihr jeweils ein Bergpanorama. Dort könnt ihr euch dann jeweils zwischen zwei neuen Sportarten entscheiden. Die Kurzvideos sind aus der GoPro Perspektvie gefilmt und so könnt ihr z.B. auch auf einer Slackline über eine tiefe Schlucht laufen oder mit dem Gleitschirm wieder in Richtung Tal fliegen. Am Ende entsteht eine persönliche Route am Berg, die ihr als Video ansehen oder auch mit euren Freunden teilen könnt.

Unterwegs bekommt ihr per Mausklick – passend zur jeweiligen Sportarten weiterführende Infos oder Trainingstipps. Und irgendwo ist auch noch ein Gewinnspiel versteckt.

Hier gibt‘s den Trailer zur Aktion: http://www.youtube.com/watch?v=JRw9UF1i3I0
Und hier könnt ihr den Berg erobern: http://www.erobere-den-berg.de/

Fischer hat den Ski. Und Du sollst ihn testen.

Der österreichische Skihersteller sucht 50 Fahrer, die einen Winter lang den neuen Fischer Hybrid Ski testen und bewerten. Wer insgesamt sechs Berichte liefert, darf am Ende der Saison den Ski behalten.
Gute Nachrichten für alle, die fette Lines im frischen Powder genau so schätzen, wie Fullspeed Runs auf der Piste: Fischer Sports hat den perfekten Ski für Euch! Mit nur einem Klick lässt sich der Hybrid vom Racer in einen Freerider verwandeln. Ermöglicht wird dies durch die neue Hybrid Technologie, mit der Ihr kinderleicht den Rocker ein- oder ausschalten könnt.  
Klingt zu gut, um wahr zu sein? Mit dieser Aktion wird Fischer sicher auch die letzten Zweifel beseitigen: Beim Fischer Hybrid Reality Check auf https://apps.facebook.com/hybridrealitycheck könnt Ihr Euch bis zum 2. November als Tester bewerben. Teilnehmen können User aus Deutschland, Finnland, Frankreich, Niederlande, Österreich, Polen, Russland, Schweiz, Slowenien und USA: Foto hochladen, ein Paar Angaben zu Person, Fahrstil und Fahrkönnen – schon steht das Profil. Wer hat, kann zusätzlich noch auf sein YouTube Video verlinken.
Anschließend heißt es, ordentlich die Werbetrommel rühren, denn: Vom 2.11. bis 15.11.  wird gevotet! Unter den Bewerbern mit den meisten Stimmen wählt eine Jury die Top 50 aus. Wenn Ihr zu den Glücklichen gehört, testet Ihr eine Saison lang die neue Wunderwaffe und postet Eure Testberichte direkt über’s Handy in die Fischer Sports Facebook App. Fünf solcher Testberichte und eine Zusammenfassung des Gesamteindrucks will Fischer Sports haben, dann dürft Ihr den Ski am Ende der Saison behalten.
Selbstverständlich wurde bei der Aktion auch an diejenigen gedacht, die keine Lust haben zu testen, den Ski aber trotzdem haben wollen: Unter allen Usern, die sich am Voting beteiligen, wird ein Paar nigelnagelneuer Fischer Hybrid Ski verlost.
Der Winter kann kommen!
Bewerben könnt Ihr Euch bis zum 02.11.2012 gleich hier: https://apps.facebook.com/hybridrealitycheck
Das Voting läuft vom 02. bis 15.11. 2012.

Alpine Athlete Filmtour – DYNAFIT & PRIMALOFT® bringen spannende Geschichten auf ihrer Filmtour den Zuschauern näher

 
Fünf Bergsteiger und alpine Extremsportler erzählen während der Alpine Athlete Filmtour verschiedenen Geschichten von ihren Projekten im Himalaya, in Kanada & Südamerika und einer ungewöhnlichen Reise von Europa zum höchsten Berg des Irans. Während des Abends wird speziell auf drei Projekte eingegangen:
 
2 Million Reasons
Dokumentation über den kanadischen Skibergsteiger Greg Hill der es sich zum Ziel gesetzt hat innerhalb eines Jahres rund 2 Millionen Feet an Höhenmetern zurückzulegen.
 
Freundschaft auf Zeit
Ist der Hauptfilm des Abends und erzählt die Geschichte von Benedikt Böhm und Sebastian Haag (beide Dynafit Athleten) am Broad Peak. Und zweigt welche physischen und psychischen Grenzen bei einer solchen Besteigung auftreten.
 
Unlimited Middle East
Günter Burgsteiner und Gerrit Glomser wollen den höchsten Berg des Irans – den 5.671m hohen Mount Damavand – erklettern.. By Fair means wollen sie die Anreise via Bike von Innsbruck aus realisieren. Eine Dokumentation über eine abenteuerliche Reise durch den mittleren Osten.
Tickets für das Event können online erworben werden und kosten VVK EUR 10, VVK-Ermäßigung für OEAV Mitglieder, EUR 8, und an der Abendkasse EUR 12,00.
Die Tour macht an 26 Destinationen in Deutschland und Österreich halt:
15.10.2012, Schladming – Salewa Mountainstore Schladming
16.10.2012, Salzburg – Salewa Store Salzburg
17.10.2012, Mittersill – ALP
18.10.2012, Bad Reichenhall – Riap Sport
24.10.2012, Ingolstadt – Sport In
25.10.2012, Aschau im Chiemgau – Condition Steigenberger
26.10.2012, Freiburg im Breisgau – Salewa Shop Freiburg
30.10.2012, Kempten – Bergsport Maxi
03.11.2012, Wackersberg – Do Schau Her
04.11.2012, Kufstein – Brosig
08.11.2012, Pfronten – Trenkle
09.11.2012, Ludesch – Freiluftsport Schäfer
11.11.2012, Berlin – Der Berg ruft
12.11.2012, München – BASECAMP
16.11.2012, Schwaz – PELE Sport
17.11.2012, Liezen – Sport Vasold
29.11.2012, Landquart – Forum Ried
30.11.2012, Sion – 4M
01.12.2012, Interlaken – Vertical Sport Interlaken
02.12.2012, Herisau – Cinetreff Herisau
04.12.2012, Pinzolo – Magic Sport S.R.L.
05.12.2012, Sand in Taufers – Kapesa
06.12.2012, Bolzano – Salewa World
08.12.2012, Borgo San Dalmazzo (Cn) – Massi Sport
18.12.2012, Augsburg – Sport Förg
19.12.2012, Garmisch – Sport Conrad
11.01.2013, Dresden – Globetrotter Dresden
 

Dilek Nationalpark – Wanderung durch die Olukludere Schlucht

Der Dilek Nationalpark in der Nähe von Kusadasi bietet ein ideales Umfeld für Wanderungen in der ansonsten doch sehr vom Pauschaltourismus geprägten Landschaft um Kusadasi an der türkischen Ägäis Küste. Man kann den Nationalpark mit dem Auto besuchen, durch den Park führt eine gerade Straße die an verschiedenen Aussichtspunkten Parkmöglichkeiten anbietet. Immer wieder gehen einzelne kleinere Strecken hinunter zu den verschiedenen Stränden an denen man im kristallklaren Wasser baden kann. Insgesamt gibt es im Nationalpark ca. 4-5 dieser Abstecher.

Die Route durch den kompletten Nationalpark dauert ca 45min, am Ende der Straße gibt es einen Umkehrpunkt ab dem man dann auf der gleichen Strecke wieder zurück fährt.

Für Wanderfreunde dürfte das Highlight der Parkes der Wanderweg durch die Olukludere Schlucht sein. Der Wanderweg führt über 15 Kilometer von der Straße weg den Berg hinauf. Insgesamt werden bei der Wanderung rund 900 Höhenmeter überwunden. Das Ende des Wanderweges bildet das alte griechische Dorf Doganbey, was zu einem des besterhaltenen griechischen Dörfer in der Türkei zählen dürfte. Während der Wanderung für die man je nach Kondition und Geschwindigkeit zwischen 4-6 Stunden einplanen sollte hat man wunderschöne Ausblicke auf die griechische Insel Samos und den See Bafa. Der Wanderweg führt ebenfalls vorbei an Wasserfällen und Bächen, die allerdings vor allem im Führjahr gut gefüllt sein dürften.

Will man wieder zum Ausgangspunkt zurück hat man entweder wieder die Möglichkeit zurück zu trampen oder auf öffentliche Verkehrsmittel wie ein Taxi zu hoffen, oder aber man muss den gesamten Weg wieder in umgekehrte Richtung zurücklegen.

Das es im Sommer in der Region sehr heiß werden kann, empfiehlt es sich den Trek am frühen Morgen zu starten. Möglichkeiten zum Camping sind im Nationalpark gegeben. Zudem sollte man auf eine ausreichende Kondition sowie ausreichend Wasservorräte während der Tour achten.

Es wird empfohlen für die Tour einen Guide sowie eine entsprechende Permit sich zu besorgen.

Nach der anstrengenden Wanderung kann man sich ideal beim Schwimmen an einem der malerischen Strände erholen. Wenn die Möglichkeit besteht, sollte man den Park am Wochenende vermeiden, da er dann sehr überlaufen ist.