Anzeige

Testbericht IBEX 30 von Falk

Das Unternehmen Falk hat ein neues Navigationsgerät auf den Markt gebracht: Das Navigationsgerät IBEX 30. Dieses Navigationsgerät wurde speziell für die Bedürfnisse für outdoorbegeisterte Menschen auf den Markt gebracht, insbesondere für Wanderer / Trekker und Fahrradfahrer.

Im Gegensatz zu anderen Outdoornavigationsgeräten (wie z.B. von Garmin) ist das Ziel des neuen IBEX 30 die vom Auto gewohnte einfache Bedienung um von A nach B zu kommen, auf den Wander- und Radbereich zu adaptieren. D.h. es ist nicht mehr notwendig, sich zunächst die passenden Routen via GPX File etc. zu beschaffen und diese dann anschließend abzuwandern, bzw. abzufahren. Sondern man kann vor Ort den gewünschten Zielpunkt eingeben und es werden automatisch passende Wander- und Fahrradwege angezeigt.

Als passionierterer Wanderer haben mich die Funktionen des neuen IBEX 30 neugierig gemacht und so habe ich das Navigationsgerät getestet.

Zum ersten Einsatz kam das Gerät bei einer kleinen Wanderung im Odenwald. Praktischerweise sind beim IBEX 30 die Karten für Deutschland bereits installiert, sodass ich sofort startklar war. Ohne großes Studium der beiliegenden Bedienungsanleitung konnte man sich mit dem intuitiven Menü schon relativ schnell zurechtfinden und die essentiellen Funktionen des Gerätes nutzen. Nach der Wahl des Ausgangs- und Zielortes kann man die Routen noch nach weiteren Präferenzen auswählen (Streckenlänge, Profil), so dass man die ideale Tour für seine Bedürfnisse und Wünsche finden kann.

Mit nur wenigen Klicks kommt man von der Hauptübersicht, welche alle wichtigen Parameter zusammenfasst auf die unterschiedlichen Untermenüs. Als Basisinformationen stehen dem Nutzer immer die aktuelle Karte sowie das aktuelle Höhenprofil zur Verfügung.

Aufgrund der kompakten Bauweise lässt sich das Gerät sehr gut bedienen, liegt gut in der Hand und lässt sich auch sehr bequem in der Jackentasche verstauen. Ideale Voraussetzung also für jeden Wanderer und Fahrradfahrer, der mit möglichst wenig Gewicht unterwegs sein will.

Zunächst war ich ein wenig skeptisch was ein komplettes Touchdisplay bei einem Navigationsgerät für den Outdoorbereich anging. Ich konnte mir nicht wirklich vorstellen, dass sich ein Touchdisplay im harten Outdoor-Einsatz bewähren könnte, immerhin muss man die Elemente gut erreichen können und das Gerät sollte auch mit dicken Winterhandschuhen oder anderen Ausrüstungsgegenständen noch gut zu bedienen sein. Doch bei meinem ersten Test kam ich mit dem Touchdisplay trotz Handschuhen sehr gut zurecht. Auch die Aufteilung der wichtigsten Tasten  am Gehäuserand und den sonstigen Bedienelementen auf dem Touchdisplay scheint sinnvoll.

Der integrierte Tripcomputer zeigt alle relevanten Kriterien der aktuellen Wanderung übersichtlich auf einem Screen an. Auf dem Display werden die Werte wie Geschwindigkeit, Höhe, Höhendifferenz etc. angezeigt, so dass man auch auf längeren Touren stets den Überblick behalten kann.

Mit wenigen Klicks kann man auch die wichtigsten Wegpunkte abspeichern und so entweder am PC zu Hause die wichtigsten Punkte nachvollziehen oder während der Wanderung wieder zurück zu wichtigen Wegpunkten gelangen.

Die Navigation mit dem Rad konnten wir witterungsbedingt leider noch nicht wirklich testen. In einem Test hat das Falk IBEX 30 aber zumindest die gleiche Route gewählt die ich täglich zur Arbeit absolviere, was mich zumindest erleichtert hat…

Neben den Eigenschaften eines typischen Navigationsgerätes verfügt das IBEX30 zusätzlich noch über einen Kompass und einen Barometer (für die Höhenmessung), so dass man auch in völlig unwegsamem Gelände mit dem GPS Gerät den passenden Begleiter hat.

Wie bei anderen Navigationsgeräten auch lassen sich die erwanderten oder erfahrenen Routen auf den PC übertragen. Dort wird das etablierte GPX Datenformat voll unterstützt und man kann dann anschließend die Routen am PC nachbearbeiten oder in GPX Tauschplattformen einstellen.

Angenehm überrascht war ich auch darüber, dass im Lieferumfang des Geräts auch gleich eine passende Halterung für die Fahrrad-Lenkstange enthalten war. Kein umständliches Kaufen von Zubehör wie ich es bei meinen bisherigen Produkten von Garmin gewohnt war.

Aktuell ist das Kartenmaterial nur für einige Länder verfügbar. Im Online Shop von Falk ist das Kartenmaterial für die Länder, bzw. Regionen Österreich, Schweiz, Südtirol und Mallorca erhältlich. Diese kann man sich  via Download verfügbar machen. Hier ist zu hoffen, dass in den kommenden Jahren noch weitere Karten zum Download angeboten werden, sodass man das Navigationsgerät auch in anderen Ländern einsetzen kann.

Anbei noch ein paar zusätzliche technische Daten:

Das Falk IBEX30 hat eine Größe von 11 cm x 7,8 cm x 2,5 cm und ist dabei meiner Ansicht nach groß genug um einen guten Überblick zu haben und dabei aber noch klein genug um es praktisch transportieren zu können. Das Gerät wiegt rund 200 g.
Das Touchdisplay des IBEX 30 ist ein Farbdisplay und hat eine Größe von 3,5“.

Auch die Speicherausrüstung des Gerätes ist sehr gut mit 2GB internen Speicher der bis auf 16 GB  über Micro SD Karten aufstockbar ist. So wird das Navigationsgerät doch allen Speicherwünschen gerecht.

Den ersten Test hat da Falk IBEX30 erfolgreich überstanden und wird in Zukunft von mir regelmäßig eingesetzt werden.

Jetzt IBEX 30 bei Amazon bestellen

Falk Routingfähiges Rad-und Wandernavigationsgerät Ibex 30